Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Frauen in Serverraum
Dezernentin/ Dezernent (m/w/d) in der Operativen IT-Sicherheit
Bewerben Sie sich bis 30.11.2022. Wir freuen uns auf Sie.
LKA NRW

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen


Dezernentin/Dezernenten (m/w/d) Operative IT-Sicherheit im Dezernat ZA 3 - Technik, Kennziffer: 2022-Tarif-056


Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen der tarifrechtlichen sowie persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe EG 13 TV-L.
Die Zentralabteilung ist Servicepartner aller Abteilungen und deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und stellt die Infrastruktur bereit, die die Dienststellen des Landeskriminalamtes in die Lage versetzen, ihre operativen und kriminalistischen Aufgaben wahrzunehmen.

Das Dezernat ZA 3 umfasst die Sachgebiete ZA 3.1 „IT-Technik und Anwenderunterstützung“ und ZA 3.2 „Kfz-, Waffen- und Geräteangelegenheiten“. Zudem ist der Bereich IT-Sicherheits- und Notfallmanagement dem Dezernat zugeordnet.
Das Sachgebiet ZA 3.1 verantwortet alle Bereiche der OU-Administration (Domäne) sowie die gesamte DV-Technik. Hier wird in den Teams Netzwerktechnik, Administration Server/Client, IT-Service-Desk, Software/Lizenzmanagment und Logistik eng zusammengearbeitet. Im Sachgebiet ZA 3.2 wird die Technik für den Einsatz im Außendienst verwaltet. Darunter fallen u.a. Waffen, Fahrzeuge, Funkgeräte und Ausrüstungsgegenstände.


Ihr Auftrag

Sie verantworten den Bereich operative Informationssichrheit und stellen damit das Bindeglied zwischen den Beratungsergebnissen der IT-Securityofficers und der praktischen Umsetzung in der Behörde dar. Hierbei beraten Sie die Dezernats- und Abteilungsleitung und und arbeiten in Projekten intensiv an den Zielen einer wachsenden Behörde im digitalen Zeitalter.

Was Sie erwartet
  • Fortentwickeln der operativen Informationssicherheit in der IT-Organisation
  • Koordination und Steuerung innerhalb der Schnittstellen zwischen IT-Sicherheit und IT-Betrieb sowie Verantwortung für die Arbeitsfelder der IT-Security-Officers
  • Planen und Entwickeln neuer Ansätze von Technologien und Methoden zur Steigerung der Informationssicherheit
  • Umsetzung des IT-Grundschutzes, z. B. durch
    • Begleiten und Fortschreiben von IT-Sicherheitskonzepten
    • Fertigen von Rechte- und Rollenkonzepten (Verwaltung der Domäne, der Netzwerke und der Serverinfrastruktur)
    • Erarbeiten und Fortschreiben von Datensicherungskonzepten
    • Konzeptionieren der IT-Sicherheit in Sondernetzen des LKA NRW
  • Leiten von Projekten
  • Vertreten des Dezernatsleiters bei Abwesenheit
Was wir zwingend erwarten
  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Diplom) in den Bereichen Informationssicherheit, Informatik, Wirtschaftsinformatik oder einer vergleichbaren Fachrichtung (z.B. IT-Security und Informationssicherheit) mit mindestens dreijähriger einschlägiger praktischer Berufserfahrung
Was wir uns wünschen
  • Fundierte Kenntnisse in der Informations- und Kommunikationstechnik
  • Erfahrungen in der Umsetzung von Informationssicherheitsstandards nach BSI-Grundschutz-Kompendium oder ISO27001
  • Fachkenntnisse und Erfahrungen in Methoden des Projektmanagements (z. B. Scrum)
  • Kenntnisse der polizeilichen IT-Landschaft
  • Sicheres und repräsentatives Auftreten
  • Führungserfahrung

 

Darüber hinaus bringen Sie folgende Kompetenzen mit
  • Organisations- und Planungsfähigkeit
  • Fähigkeit zu strategischem Denken
  • Entscheidungs- und Umsetzungsfähigkeit
  • Kooperationsfähigkeit
  • Mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
Das bieten wir Ihnen
  • Aufgabenvielfalt
  • Sinnvolle gesellschaftlich relevante Tätigkeit
  • Gute Fortbildungsmöglichkeiten
  • Ein modernes Arbeitsumfeld
  • Flexible Arbeitszeitmodelle
  • Behördenkantine
  • Behördliches Gesundheitsmanagement
  • Ein vergünstigtes Jobticket
  • Gute ÖPNV Anbindung
  • Gute Vereinbarkeit von Familie&Beruf
  • Jobsicherheit

Neben einer Einstellung als Regierungsbeschäftigter/Regierungsbeschäftigten ist eine Verbeamtung als Beamtin/Beamter der LG 2.2 besonderer Fachrichtung, technische Dienste, mit einem (informations-)technischen Schwerpunkt im Amt der Besoldungsgruppe A 13 LBesO A NRW (sofort oder innerhalb von zwei Jahren nach Einstellung) möglich.
Für eine Verbeamtung ist eine hauptberufliche Tätigkeit von mindestens 2 Jahren und 6 Monaten vorzuweisen, welche dem hier ausgeschriebenen Stellenprofil entspricht.
Darüber hinaus müssen die weiteren für eine Verbeamtung erforderlichen persönlichen Voraussetzungen vorliegen.


Die Wahrnehmung der Tätigkeit in Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
Wir fördern die berufliche Entwicklung von Frauen. Daher werden Bewerbungen von Frauen besonders begrüßt. Frauen werden nach Maßgaben des LGG NRW und LBG NRW bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Wir bemühen uns um die Einstellung schwerbehinderter Menschen und ihnen Gleichgestellter im Sinne des § 2 SGB IX; Bewerbungen aus diesem Personenkreis sind ausdrücklich erwünscht.


Was Sie darüber hinaus noch wissen müssen

Im Falle einer Einstellung ist nach dem SÜG NW1 eine Überprüfung von Ihnen und Ihrer Ehefrau/Ihrem Ehemann bzw. Ihrer Partnerin/Ihrem Partner, mit der/dem Sie in eheähnli-cher Gemeinschaft leben, erforderlich. Hierzu müssten Sie ggf. zu gegebener Zeit Ihre Zu-stimmung erteilen.
Die Auswahlentscheidung erfolgt nach den Grundsätzen der Bestenauslese, ggf. werden die in der Ausschreibung geforderten Kompetenzen im Rahmen eines strukturierten Inter-views überprüft.

Datenschutzhinweis

Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch das LKA NRW für Stellenausschreibungen finden sie rechts (mobile Ansicht unten).

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Dann senden Sie Ihre Bewerbung mit dem Betreff „Dezernent IT ZA 3“ an unter Angabe der Kennziffer 2022-Tarif-056 vorzugsweise elektronisch und ausschließlich als PDF-Datei und möglichst in einer Datei bis zum 30.11.2022 an za21BewerbungFuest.LKA [at] polizei.nrw.de

Das fügen Sie Ihrer Bewerbung bei

  • Bewerbungsanschreiben
  • kurze Übersicht über Ihren bisherigen dienstlichen Werdegang
  • Kopie der aktuellen Beurteilung und der Vorbeurteilung
  • Einverständniserklärung zur Anforderung der Personalakte

Wir weisen darauf hin, dass der Eingang der Bewerbung beim LKA NRW zur Einhaltung der o.g. Frist maßgeblich ist.

Bei postalischen Bewerbungen reichen Sie bitte Ihre Unterlagen als Kopien ein (keine Originale) und verzichten auf die Verwendung von Bewerbungsmappen. Die Vorlage der Originalnachweise wird ggf. zu einem späteren Zeitpunkt erwartet. Bewerbungsunterlagen werden grundsätzlich nicht zurückgeschickt. Fehlende Nachweise werden nicht nachgefordert. Es gelten die eingereichten Bewerbungsunterlagen

Ihre Ansprechpartner

Für fachliche Fragen zur ausgeschriebenen Stelle:
Herr Giebeler (Abteilungsleiter ZA) Tel. +49 211 939-7000
Herrn Schmidt (Dezernatsleiter-Vertreter ZA3) Tel. +49 211 939-7310

Für Fragen zum Auswahlverfahren:
Frau Grimmer (Personalsachbearbeiterin) Tel. +49 211 939-7212

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

 

1Sicherheitsüberprüfungsgesetz Nordrhein-Westfalen vom 07.03.1995

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110