Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Mann und Frau schauen in einem Technikraum auf ein Tablet
Recherchekraft (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Clankriminalität
Bewerbungsfrist: 01.05.2024. Wir freuen uns auf Sie.
LKA NRW

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei unbefristete Stellen als

Recherchekraft (m/w/d) im Dezernat 14, „Auswerte und Analysestelle Organisierte Kriminalität“ mit dem Schwerpunkt Clankriminalität Kennziffer 2024-Tarif-027

Bei Vorliegen der persönlichen sowie tarifrechtlichen Voraussetzungen erfolgt die Eingruppierung bis zur Entgeltgruppe 8 TV-L. 

Die Abteilung 1 des LKA NRW ist zuständig für Ermittlungen und Grundsatzfragen im Bereich der Organisierten Kriminalität (Dezernat 11), der Wirtschaftskriminalität (Dezernat 12), der Finanzermittlungen (Dezernat 13), der Korruption und der Umweltkriminalität (Dezernat 15) sowie der Finanzierung Organisierter Kriminalität und Terrorismus (Dezernat 16). 

Das Dezernat 14 ist zuständig für die überregionale Auswertung und Analyse im Bereich der Organisierten Kriminalität (AStOK - Auswerte- und Analysestelle Organisierte Krimina-lität). Das Dezernat 14 ist zentraler Ansprechpartner für den Informationsaustausch im Kontext Organisierter Kriminalität auf regionaler, überregionaler und internationaler Ebene. Neben verschiedenen Ausprägungen der Organisierten Kriminalität gehört auch die Bekämpfung der Clankriminalität zu den Aufgaben. 

Sie arbeiten im Team mit Polizeibeamtinnen sowie Polizeibeamten und sind insbesondere verantwortlich für umfassende Recherchen in polizeilichen und externen Anwendungen, die Speicherung und Änderung polizeilicher Daten sowie die Aufbereitung Ihrer Ergebnisse. Eine umfassende Einarbeitung in die polizeispezifischen Aspekte Ihrer Tätigkeit wird selbstverständlich gewährleistet.

Was Sie erwartet
  • Erfassen, Ändern und Löschen von Daten in unterschiedlichen polizeiinternen und öffentlichen Datenanwendungsprogrammen sowie weiteren IT-Anwendungen
  • Durchführungen von Terminüberwachungen
  • Mitwirkung und Vorbereitung in unterschiedlichen Arbeitsgruppen und Arbeitsbesprechungen
  • Recherchieren in unterschiedlichen polizeilichen und öffentlichen Datenbeständen/-systemen, insbesondere in den polizeilichen Verbundanwendungen und Aufbereiten der Daten zur Datenqualitätskontrolle und Qualitätssicherung
  • Mitwirkung an unterschiedlichen Auswertungs- und Analyseaufgaben
Was wir zwingend erwarten
  • Eine abgeschlossene Ausbildung im Verwaltungsbereich z. B. zur/zum Verwaltungsfachangestellten 

oder

  • Eine abgeschlossene dreijährige kaufmännische Berufsausbildung z.B. als Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte/n oder Kauffrau/-mann für Büromanagement, jeweils mit mehrjähriger Berufserfahrung (mindestens 3 Jahre)
Was wir uns wünschen
  • Gute Kenntnisse im Umgang mit Office-Anwendungen, insbesondere Excel
  • Kenntnisse der Funktionsweisen von Datenbankanwendungen bzw. Auswertewerkzeugen
  • Kenntnisse im Umgang mit kriminalpolizeilichen IT-Anwendungen (insb. ViVA, Case NRW)
Darüber hinaus bringen Sie folgende Kompetenzen mit
  • Analytische Fähigkeit
  • Ergebnisorientierung/Leistungsmotivation 
  • Kommunikationsfähigkeit/Teamfähigkeit 
  • Eigeninitiative/Innovationsfähigkeit 
Das bieten wir Ihnen
  • Aufgabenvielfalt
  • sinnvolle, gesellschaftlich relevante Tätigkeit
  • gute Fortbildungsmöglichkeiten
  • modernes Arbeitsumfeld
  • flexible Arbeitszeitmodelle
  • Behördliches Gesundheitsmanagement
  • vergünstigtes Jobticket
  • gute ÖPNV Anbindung
  • gute Vereinbarkeit von Familie & Beruf
  • Jobsicherheit

Die Wahrnehmung der Tätigkeit in Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Dienstort ist die Außenliegenschaft des LKA in Düsseldorf-Golzheim.

Wir begrüßen Bewerbungen von Personen unabhängig von deren Geschlecht, ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Wir fördern die berufliche Entwicklung von Frauen. Daher werden Bewerbungen von Frauen besonders begrüßt. Frauen werden nach Maßgaben des LGG NRW bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Wir bemühen uns um die Einstellung schwerbehinderter Menschen und ihnen Gleichgestellter im Sinne des § 2 SGB IX; Bewerbungen aus diesem Personenkreis sind ausdrücklich erwünscht.

Im Rahmen der Vereinbarkeit von Beruf und Familie bieten wir ein Eltern-Kind-Büro und Kinderferienbetreuung an.

Es wird gebeten zu beachten, dass mit der Eingabe der Bewerbung erforderliche Daten im Rahmen des Auswahlverfahrens gemäß § 18 (1) Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) vorübergehend gespeichert werden.

Datenschutzhinweis

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch das LKA NRW für Stellenausschreibungen finden Sie rechts (mobile Ansicht unten).

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Dann senden Sie Ihre Bewerbung mit dem Betreff „Recherchekraft (m/w/d) Dez. 14“ und unter Angabe der Kennziffer 2024-Tarif-027 vorzugsweise elektronisch (PDF-Dokumente) bis zum 01.05.2024 an Karriere-A1.LKA [at] polizei.nrw.de (Karriere-A1[dot]LKA[at]polizei[dot]nrw[dot]de).

Das fügen sie Ihrer Bewerbung bei

  • Bewerbungsanschreiben
  • Lebenslauf
  • Zertifikate über Lehrgänge/Fortbildungen
  • Schul- und Berufsabschlüsse
  • Arbeitszeugnisse

Wir weisen darauf hin, dass der Eingang der Bewerbung beim LKA NRW zur Einhaltung der o. g. Frist maßgeblich ist. Die Vorlage der Originalnachweise wird ggf. zu einem späteren Zeitpunkt erwartet. Fehlende Nachweise werden nicht nachgefordert. Es gelten die eingereichten Bewerbungsunterlagen.

Ihre Ansprechpartner

Für fachliche Fragen

Herr Vogelheim Tel. +49 211 939-1400 

Herr Themeloglou Tel. +49 211 939-1480 

Für Fragen zum Auswahlverfahren

Frau Heyer Tel. +49 211 939-1010

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110