Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Frauen in Serverraum
Spezialisten/Spezialistinnen (m/w/d) für die strategische und operative IT-Sicherheit
Sie können sich bis zum 8. März 2024 bei uns bewerben. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen.
LKA NRW

Kriminalitätsbekämpfung erfolgreich machen, das ist unser Ziel. Die Leistungen unserer rund 1.900 Beschäftigten sind in vielen Bereichen entscheidende Grundlage für die Verhütung und Aufklärung von Kriminalität in NRW. Gehören auch Sie dazu.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei

                                                                                  Spezialisten/Spezialistinnen (m/w/d) für die 

                                                                                    strategische und operative IT-Sicherheit

                                                                                                     im Dezernat ZA 3

                                                                                                Kennziffer 2024-Tarif-008

Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen der tarifrechtlichen sowie persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe EG 12 TV-L.

Die Zentralabteilung versteht sich als interner Dienstleister und stellt die Infrastruktur bereit, die die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landeskriminalamtes in die Lage versetzt, ihre operativen und kriminalistischen Aufgaben wahrzunehmen. Sie ist in fünf Dezernate gegliedert. Im Dezernat ZA 3 sind die Bereiche IuK-Technik, Kfz-, Waffen- und Geräteangelegenheiten sowie der Informationssicherheitsbeauftragte angesiedelt. Organisatorisch ist der Informationssicherheitsbeauftragte bei der Leitung des Dezernats ZA3 angesiedelt.

Aufgrund des Personal- und Technikzuwachses im LKA NRW sind auch die Aufgaben und die Anforderungen der/des Informationssicherheitsbeauftragten (m/w/d) gestiegen. Daher werden zukünftig drei Mitarbeiter/-innen (m/w/d) im Bereich Informationssicherheitsmanagement tätig sein. Hier sind die Funktionen „Mitarbeiter (m/w/d) der strategischen und operativen Informationssicherheit und des IT-Notfallmanagements“ (zugleich Abwesenheitsvertreter (m/w/d) der/des Beauftragten (m/w/d) für Informationssicherheit) zu besetzen.

Was Sie erwartet
  • Ansprechpartner innerhalb der IT-Abteilung bei allen Fragen der Informationssicherheit und möglicher IT-Risiken (auch Cyber-Risiken)
  • Steuerung und Unterstützung bei allen Tätigkeiten der operativen Ebene im Bereich der IT-Sicherheit 
  • Schulung, Beratung und Sensibilisierung der Mitarbeiter/Innen sowie kriminalfachlicher Spezialdienststellen des LKA NRW (inkl.  Awareness-Schulungen)
  • Monitoring und Bewertung von Informationen zur Informationssicherheit
  • Erstellung von Informationssicherheitskonzepten
  • Untersuchung und Behandlung sicherheitsrelevanter Vorfälle sowie Ableitung erforderlicher Maßnahmen
  • Geschäftsführung bzw. Mitarbeit im IT-Notfallmanagement 
  • Konzeptionelle Beratung polizeilicher IT-Projekte
  • Erstellung von behördenweiten organisatorischen Richtlinien im Rahmen des ISMS
  • Begleitung und Bewertung von Pentests
Was wir zwingend erwarten

Zur Eingruppierung bis EG 12 TV-L

  • Ein erfolgreich abgeschlossenes, einschlägiges Studium (entsprechender Bachelor- bzw. Fach-/Hochschulabschluss) der Fachrichtung IT-Sicherheit/Cyber Security, Informatik oder einer vergleichbaren Fachrichtung mit mindestens dreijähriger einschlägiger Berufserfahrung in den o.g. Aufgabengebieten

oder alternativ

  • eine erfolgreich abgeschlossene technische Berufsausbildung im Bereich der Informationstechnologie mit mindestens drei Jahren einschlägiger Berufserfahrung in den o.g. Aufgabengebieten.

Zur Eingruppierung bis EG 11 TV-L

  • Ein erfolgreich abgeschlossenes, einschlägiges Studium (entsprechender Bachelor- bzw. Fach-/Hochschulabschluss) der Fachrichtung IT-Sicherheit/ Cyber Security, Informatik oder einer vergleichbaren Fachrichtung 

oder 

  • eine erfolgreich abgeschlossene technische Berufsausbildung im Bereich der Informationstechnologie 

Für eine direkte Eingruppierung in die Entgeltgruppe 12 TV-L ist unter anderem eine mindestens dreijährige praktische Erfahrung erforderlich. Die Berufserfahrung kann auch im Rahmen der Ausübung dieser Tätigkeit beim LKA NRW erlangt werden, so dass eine spätere Höhergruppierung in Entgeltgruppe 12 TV-L möglich ist. Bewerbungen ohne entsprechende Berufserfahrung sind daher ebenfalls ausdrücklich erwünscht, die Eingruppierung kann in diesem Fall allerdings vorerst nur bis Entgeltgruppe EG 11 TV-L erfolgen.

Was wir uns wünschen
  • Umfangreiche theoretische und praktische Kenntnisse zu Informationssicherheits- und IT-Sicherheitsprinzipien
  • Kenntnisse in Netztechnologien, IT-Architekturen und Anwendungsentwicklung
  • Einschlägige Kenntnisse IT-sicherheitsrelevanter Vorschriften
  • Erfahrungen im Projekt- und Servicemanagement
  • Kenntnisse über aktuelle Sicherheitsschwachstellen und Angriffe
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich des IT-Notfallmanagements
Darüber hinaus bringen Sie folgende Kompetenzen mit
  • Analytisches Denkvermögen
  • Eigeninitiative/Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten
  • Organisations- und Planungsfähigkeiten
  • Entscheidungs- und Umsetzungsfähigkeit
  • Analytisches Denkvermögen
  • Kommunikationsfähigkeit
Das bieten wir Ihnen
  • Aufgabenvielfalt
  • Sinnvolle gesellschaftlich relevante Tätigkeit
  • Gute Fortbildungsmöglichkeiten
  • Ein modernes Arbeitsumfeld
  • Flexible Arbeitszeitmodelle
  • Kostenlose Parkplätze
  • Behördliches Gesundheitsmanagement
  • Ein vergünstigtes Jobticket
  • Gute ÖPNV Anbindung
  • Gute Vereinbarkeit von Familie & Beruf
  • Jobsicherheit

Die Wahrnehmung der Tätigkeit in Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Wir begrüßen Bewerbungen von Personen unabhängig von deren Geschlecht, ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Wir fördern die berufliche Entwicklung von Frauen. Daher werden Bewerbungen von Frauen besonders begrüßt. Frauen werden nach Maßgaben des LGG NRW bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Wir bemühen uns um die Einstellung schwerbehinderter Menschen und ihnen Gleichgestellter im Sinne des § 2 SGB IX; Bewerbungen aus diesem Personenkreis sind ausdrücklich erwünscht.

Im Rahmen der Vereinbarkeit von Beruf und Familie bieten wir ein Eltern-Kind-Büro und Kinderferienbetreuung an.

Es wird gebeten zu beachten, dass mit der Eingabe der Bewerbung erforderliche Daten im Rahmen des Auswahlverfahrens gemäß § 18 (1) Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) vorübergehend gespeichert werden.

Datenschutzhinweis:

Die Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch das LKA NRW für Stellenausschreibungen finden Sie rechts im Downloadbereich.

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Dann senden Sie Ihre Bewerbung mit dem Betreff IT-Security Officers (m/w/d) sowie der Angaben der Kennziffer 2024-Tarif-008 vorzugsweise elektronisch (pdf-Dokument) bis zum 08.03.2024 an Karriere.LKA [at] polizei.nrw.de (Karriere[dot]LKA[at]polizei[dot]nrw[dot]de) .

Das fügen Sie Ihrer Bewerbung bei:

  • Bewerbungsanschreiben
  • Lebenslauf
  • Schul- & Berufsabschlüsse
  • Arbeitszeugnisse
  • Nachweise über Fort-/Weiterbildungen, Zertifikate

Wir weisen darauf hin, dass der Eingang der Bewerbung beim LKA NRW zur Einhaltung der o.g. Frist maßgeblich ist.

Bei postalischen Bewerbungen reichen Sie bitte Ihre Unterlagen als Kopien ein (keine Originale) und verzichten auf die Verwendung von Bewerbungsmappen. Die Vorlage der Originalnachweise wird ggf. zu einem späteren Zeitpunkt erwartet. Bewerbungsunterlagen werden grundsätzlich nicht zurückgeschickt. Fehlende Nachweise werden nicht nachgefordert. Es gelten die eingereichten Bewerbungsunterlagen.

Ihre Ansprechpartner

Für fachliche Fragen zur ausgeschriebenen Stelle:

Herr Schmidt    Tel. +49 211 939-7310

Herr Schneider  Tel. +49 211 939-7304

Für Fragen zum Auswahlverfahren/Tarifrecht:

Frau Hegemann Tel. +49 211 939-7271

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110