Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Spezialistin/Spezialist für das Landescontrolling der Polizei NRW (m/w/d)

Kolleginnen und Kollegen im Großraumbüro
Spezialistin/Spezialist für das Landescontrolling der Polizei NRW (m/w/d)
Sie kennen sich mit Controlling aus? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung für den Standort Duisburg.

Ein Beruf ist mehr als nur Geld verdienen. Übernehmen Sie in Ihrem neuen Job Verantwortung für eines der wichtigsten Themen unserer Zeit: Die Innere Sicherheit. Wir sind eine große Einsatz- und Technikbehörde. Wir beim Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste sorgen für die Digitalisierung und jegliche Kommunikationskanäle der NRW-Polizei. Zudem sind wir verantwortlich für die gesamte Ausrüstung, von der Informationstechnik über die Beschaffung der Uniform, bis hin zu Hubschraubern und Streifenwagen und für noch viele weitere Themenfelder - wie hier - für Angelegenheiten der Führung und Steuerung. Werden Sie Teil unseres Teams und sorgen Sie mit uns für die Sicherheit in Nordrhein-Westfalen!
Wir sorgen für:

  • einen sicheren Arbeitsplatz
  • flexible Arbeitszeiten
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z.B. Telearbeit, Teilzeit)
  • Fortbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten
  • Gesundheitsprävention

Wir wollen, dass Sie einen guten Job machen. Dafür müssen die Rahmenbedingungen stimmen. Denn es geht um viel: Sie arbeiten in sensiblen Sicherheitsbereichen am Herzen der nordrhein-westfälischen Polizei.

Ihr neues Arbeitsumfeld und Ihre neuen Aufgaben

Das Teildezernat 45.2 ist aufsichtsunterstützend zuständig für das Landescontrolling der Polizei NRW. Hier werden im wesentlichen Entwicklungs- und Unterstützungsleistungen für die Kreispolizeibehörden, die Landesoberbehörden und das IM NRW erbracht bzw. gebündelt. Dazu zählt insbesondere die Bereitstellung des landesweiten Standard-Reportings für die Polizei NRW und dessen konzeptionelle Weiterentwicklung unter Einbeziehung von Schnittstellen zu anderen IT-Verfahren. Das Teildezernat 45.2 ist verantwortlich für die Landesadministration FISPol (Führungs- und Informationssystem der Polizei) NRW, die Betreuung der Instrumente der Vergleichsgruppenarbeit sowie die Koordination des Landescontrollings mit den Fachcontrolling-Dienststellen.
Die methodische Auswertung von Sicherheitsprogrammen und -bilanzen der Kreispolizeibehörden, die ständige Weiterentwicklung dieser Instrumente, die Beratung der Polizeibehörden und des IM NRW sowie die koordinierende Funktion des Landescontrollings als Schnittstelle zu den Fachcontrollings in den Landesoberbehörden stellen einen weiteren besonderen Schwerpunkt der Aufgaben dar.


Ihre neuen Aufgaben:

  • Mitwirken an der Organisation des landesweiten strategischen und operativen Controllings der Polizei NRW
  • Mitwirken an der Strategischen und konzeptionellen Weiterentwicklung der landeszentralen Controllingsysteme für die Polizei NRW
  • Erarbeiten von strategischen und operativen Entscheidungsvorlagen für die Leitungsebenen der Polizei NRW
  • Führungs- und zielgruppengerechte Aufbereitung steuerungsrelevanter Daten und Analyseergebnisse
  • Mitwirken an der Koordination und Weiterentwicklung des Landes- und Fachcontrollings der Polizei NRW sowie des jährlichen Planungs- und Bilanzierungsprozesses
  • Bereitstellung von Ad-hoc-Auswertungen für die Leitungsebenen der Polizei NRW
  • Beratung und Unterstützung von Kreispolizeibehörden, der Landesoberbehörden und des IM bei Fragen des strategischen und operativen Controllings
  • Mitarbeiten in Arbeitsgruppen und Projekten
  • Mitwirken bei der Planung, Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von themenbezogenen Aus- und Fortbildungsveranstaltungen
Was Sie mitbringen müssen
  • Abgeschlossenes Fachhochschul- oder Hochschulstudium (Bachelor, Diplom, Master) der Fachrichtung Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt Controlling
  • Eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem kaufmännischen Beruf oder einer vergleichbaren Tätigkeit mit nachgewiesener Berufserfahrung im Bereich Controlling
Wünschenswert wäre
  • Fachwissen im Bereich Führung und Steuerung, Qualitätsmanagement
  • Berufserfahrung im Bereich des operativen/strategischen Controllings, vorzugsweise auch im Bereich der öffentlichen Verwaltung
  • Erfahrung im Umgang mit ERP-Systemen (SAP und BI-Software) und handlungssicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Produkten
  • Organisations- und Planungsfähigkeit
  • Analytische Fähigkeiten, Innovationsfähigkeit sowie Entscheidungs- und Umsetzungsfähigkeit
  • Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit, Konfliktlösungsfähigkeit
Haben Sie Fragen?

Wenden Sie sich gern an:
Herrn Till Ruhkopf, 0203/4175-4520, für fachliche Fragen
Herrn Jan Böcker, 0203/4175-7168, für Fragen zum Bewerbungsverfahren

Jetzt bewerben!

Unsere Bezahlung richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Eine Eingruppierung bis einschließlich Entgeltgruppe 11 TV-L ist möglich.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis zum 11.01.2022 unter Angaben des Aktenzeichens 144/20 – TD 45.2 per E-Mail mit Anlage im PDF-Format an karriere.lzpd [at] polizei.nrw.de
oder postalisch an folgende Adresse: Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste NRW, Personalstelle, Schifferstraße 10, 47059 Duisburg

Das LZPD fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Frauen sind besonders zur Bewerbung eingeladen und werden nach Maßgabe des LGG NRW bevorzugt berücksichtigt. Teilzeitbeschäftigung ist möglich. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung, ihnen Gleichgestellte sowie Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110