Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Festnahme nach missglückter Sprengung von Geldautomat

Off
Off
Festgenommener Mann von hinten
Festnahme nach missglückter Sprengung von Geldautomat
Der 31-Jährige ist dringend tatverdächtig, an einer versuchten Geldautomatensprengung in Rösrath im Mai 2020 beteiligt gewesen zu sein.
Landeskriminalamt NRW
Landeskriminalamt NRW

Gemeinsame Pressemitteilung des Landeskriminalamtes NRW sowie der Staatsanwaltschaft Düsseldorf

Am Mittwochmorgen (16. Dezember 2020) haben Beamte des LKA NRW ein Gewerbeobjekt und zwei Wohnungen in Grevenbroich durchsucht. Ein 31-Jähriger wurde festgenommen.

Dem Einsatz vorausgegangen sind umfangreiche Ermittlungen der Ermittlungskommission  „HEAT“ des LKA NRW in enger Zusammenarbeit mit der neugegründeten „Zentralstelle für die Verfolgung organisierter Straftaten (ZeOS)“ der Staatsanwaltschaft Düsseldorf. Im vorliegenden Verfahren ist der 31-Jährige dringend tatverdächtig, an einer versuchten Geldautomatensprengung in Rösrath im Mai 2020 beteiligt gewesen zu sein. Darüber hinaus soll der Mann mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge gehandelt haben.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110